„Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“

Paderborn. Eine hochrangig besetzte Jury hat unter Vorsitz von Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin 100 Unternehmen, Institutionen und Persönlichkeiten des Landes für ein Buch der Standortmarketingkampagne „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ ausgewählt – darunter befinden sich auch drei Bestleistungen der Universität Paderborn. Rund 500 „Bestleister“ aus allen Regionen des Landes hatten sich in den Kategorien Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Innovation, Kunst und Kultur sowie Freizeit und Sport beworben.

Die Universität Paderborn ist mit ihren drei Bestleistungen in den Kategorien Kultur und Kunst, Technologie & Innovation und Wirtschaft ausgewählt worden. In der Kategorie Kultur und Kunst wird die Universität durch die Bestleistung „Museen im Kleinen“: 450 Museumskoffer, die als Botschaftermedium für die UNESCO-Welterben fungieren unter der Leitung von Prof. Jutta Ströter-Bender vertreten. Die Bestleistung „Polarisationsregler für Lichtwellenleiter“ unter Leitung von Prof. Dr. Reinhold Noé wurde in der Kategorie Technologie und Innovation ausgewählt. Der „Polarisationsregler für Lichtwellenleiter“ ist mehr als 100-mal so schnell wie die der weltweiten industriellen und akademischen Konkurrenz. In der Kategorie Wirtschaft ist die Hochschule durch Prof. Dr. Joachim Veit (Musikwissenschaftliches Seminar Detmold/Paderborn) und die Bestleistung „Edirom, die weltweit innovativste und einzigartige Software, die alle Zeugnisse einer Musikkomposition sichtbar macht“ vertreten.

Wirtschaftsminister Duin: „Es freut mich besonders, dass viele kleine und mittelständische Unternehmen an der Kampagne teilnehmen, darunter auch echte Hidden Champions. Sie belegen, dass Ideen, Produkte und Verfahren aus Nordrhein-Westfalen in sehr vielen Bereichen das Beste sind, das Deutschland zu bieten hat. Damit tragen sie entscheidend dazu bei, dass wir der wichtigste Standort für ausländische Investoren und Geschäftsaktivitäten in Deutschland sind.“

Die Jury bewertete unter anderem, wie innovativ und einzigartig die Bestleistungen sind. Besonders technologische Themen sowie kulturelle Highlights setzten sich innerhalb der großen Bandbreite an Bestleistungen durch. „Wir freuen uns, dass so viele Unternehmen und Organisationen aus OstWestfalenLippe Ihre Leistungen im Portal eingestellt haben. OWL zeigt, dass es ganz oben in Nordrhein-Westfalen steht“, freut sich Herbert Weber, Geschäftsführer der OstWestfalenLippe GmbH.

Das Buch zur Kampagne soll im In- und Ausland für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen werben und erscheint im Frühjahr 2013 im Essener Klartext-Verlag.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.