FMB-Süd zieht positive Bilanz

Die dritte FMB-Süd findet am 20. und 21. Februar 2019 statt.
Zum Erfolg der Messe trug auch die Partnerschaft mit dem Cluster Mechatronik & Automation bei. (Foto: Clarion Events Deutschland GmbH)

Augsburg. Perfekter Standort, hohe Qualität der Gespräche, interessante Neukontakte: So lautet, ganz kurzgefasst, die Bilanz vieler Aussteller der FMB-Süd. Damit hat sich die Messe, die im Februar 2018 zum zweiten Mal stattfand, in der Jahresplanung von Ausstellern und Besuchern etabliert.

Exakt 188 Aussteller präsentierten auf der zweiten FMB-Süd ihre Produkte und Dienstleistungen – das ist ein Plus von 30% im Vergleich zur Messepremiere im Vorjahr. Kurz vor Beginn der Messe sind somit noch einige Aussteller dazu gekommen.

Christian Enßle, Portfolio Manager der Clarion Events Deutschland GmbH: „Wir zeigen bewusst die ganze Bandbreite der Zulieferindustrie für den Maschinenbau und streben auch bei der Größe und der Marktausrichtung der Aussteller eine möglichst große Vielfalt an.“ Das ist bei der zweiten FMB wieder gelungen: Neben Marktführern wie zum Beispiel ABB Stotz Kontakt, Eplan, Hitachi, igus und Phoenix Contact präsentierten sich viele Zulieferer der Region.
Ein großer Anteil entfiel auch auf Aussteller, die in der Nordhälfte Deutschlands zuhause sind, regelmäßig auf der FMB in Bad Salzuflen ausstellen und sich nun im Süden des Landes neue Kundenkreise erschließen möchten.

Zum Erfolg der Messe trug auch die Partnerschaft mit dem Cluster Mechatronik & Automation bei, das – gemeinsam mit Mitgliedsfirmen und Instituten der Region – u.a. mehrere Kooperationsprojekte vorstellte. Der zweite Partner, das Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrum Augsburg, präsentierte auf der FMB-Süd Digitalisierungsprojekte, die gemeinsam mit mittelständischen Unternehmen durchgeführt wurden. Das Thema Digitalisierung beherrschte auch das Vortragsprogramm, das von den beiden Partnern mitgestaltet wurde.

Die Breite des Ausstellungsspektrums führte dazu, dass sich auf der FMB-Süd neben den klassischen Kunden-Lieferanten-Beziehungen häufig auch Kooperationen ergaben. Norbert Hofstetter, Geschäftsführer der Taktomat GmbH: „Auf der FMB in Bad Salzuflen stellen wir seit Jahren aus und haben uns aufgrund der Messekontakte einen Kundenstamm im Norden Deutschlands aufgebaut. Dort und auch auf der FMB-Süd haben wir aber auch Partner zum Beispiel für die Beratung und die mechanische Bearbeitung gewonnen. Die Messe zeigt also Wirkung nicht nur mit Blick auf die Kunden- und Projektakquise.“

Viele Aussteller äußerten noch auf der Messe die Absicht, die FMB-Süd auch 2019 zu buchen. Christian Enßle: „Das kompakte Format und die hohe Qualität der intensiven Gespräche mit den Fachbesuchern sprechen aus Sicht der Aussteller für die FMB-Süd. Die dritte FMB-Süd findet am 20. und 21. Februar 2019 statt.

www.fmb-sued.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.