ESSMANN GROUP aus Bad Salzuflen gehört zu Deutschlands Innovationselite

Ranga Yogeshwar übergibt der ESSMANN GROUP die Auszeichnung TOP 100 Innovator 2016: (v. l. n. r.) Ralph Fels (Leitung Produktmanagement), Frank Wienböker (Gesamtleitung Vertrieb), Ralf Schröder (Leitung Strategischer Einkauf), André General (Leitung Personalmanagement), Ralf Dahmer (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Stefan Schneider (Leitung Technik) (Foto: compamedia)
Ranga Yogeshwar übergibt der ESSMANN GROUP die Auszeichnung TOP 100 Innovator 2016: (v. l. n. r.) Ralph Fels (Leitung Produktmanagement), Frank Wienböker (Gesamtleitung Vertrieb), Ralf Schröder (Leitung Strategischer Einkauf), André General (Leitung Personalmanagement), Ralf Dahmer (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Stefan Schneider (Leitung Technik) (Foto: compamedia)

Zum ersten Mal zählt die ESSMANN GROUP zu den Unternehmen, die am 24. Juni in Essen das begehrte Gütesiegel TOP 100 für die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands erhielten. Zuvor hatte die ESSMANN GROUP an einem anspruchsvollen, wissenschaftlichen Auswahlprozess unter Leitung der Wirtschaftsuniversität Wien teilgenommen.

Der Mentor des Wettbewerbs, Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar, übergab am 24. Juni beim Deutschen Mittelstands- Summit in Essen die begehrte Auszeichnung an Ralf Dahmer, CEO der ESSMANN GROUP.

Industriebauten, die ihre Raumtemperatur selbst regeln, im Brandfall den Rauch nach draußen abziehen lassen, sind keine Zukunftsvision: Sie sind heutzutage schon Realität! Daran hat die ESSMANN GROUP einen großen Anteil.

Konsequent setzt das Unternehmen aus Bad Salzuflen auf ganzheitliche Produkt- und Servicekonzepte, die ihrer Zeit voraus sind. Diese entstehen nicht zuletzt durch einen regelmäßigen Austausch mit Kunden und Partnern. Vor dem Hintergrund der Kundenwünsche und -bedürfnisse entwickelt die ESSMANN GROUP neue Systemlösungen.

Die Auszeichnung ist auch eine Bestätigung des innovationsfreundlichen Arbeitsklimas, das einen Bestandteil der Unternehmensphilosophie darstellt. So konnten von den zuletzt eingereichten Prozess- und Produktinnovationen rund 90 Prozent erfolgreich umgesetzt werden. Die VorschIäge berücksichtigen unterschiedliche Sichtweisen aus den Bereichen Produktion, Vertrieb und Einkauf, bevor sie einer eingehenden Prüfung unterzogen werden. Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist der Garant für tragfähige und zukunftsorientierte Neuerungen, frei nach dem Unternehmensprinzip: „Wir sehen das Ganze“.

Für die Zukunft gut aufgestellt

Dem anspruchsvollen Markt begegnet die ESSMANN GROUP mit einer klaren Innovationsstrategie, wie CEO Ralf Dahmer betont: „Wir wollen Marktführer bei Lichtkuppeln und -bändern bleiben, aber auch das vielversprechende Segment der Gebäudeautomation weiter bedienen – vor allem in puncto industrielles Flachdach und Fassade.“

Einzigartig ist das Ineinandergreifen der unterschiedlichen Produkte und Dienstleistungen der ESSMANN GROUP, die sich durch ihre modulare Struktur den individuellen Anforderungen der Kunden perfekt anpassen. Dabei hat das lippische Unternehmen in den zurückliegenden Jahrzehnten eine beeindruckende Entwicklung vorzuweisen: Firmenübernahmen und -gründungen sowie der Zusammenschluss mit STG-BEIKIRCH ließen die ESSMANN GROUP mit insgesamt über 900 Mitarbeitern entstehen, die heute internationales Renommee genießt.

Dem Stammsitz Bad Salzuflen ist die ESSMANN GROUP als einer der größten Arbeitgeber der Region bis heute treu geblieben: Zurzeit sind in der Firmenzentrale über 300 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Produktion, Verwaltung und Service tätig.

www.teampenta.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.