Energie 4.0 im Fokus der Mitgliedsunternehmen

Bielefeld. Innovative Lösungsansätze für die Herausforderungen der Energiewende standen beim Netzwerk Energie Impuls OWL im Mittelpunkt der Jahresmitgliederversammlung. Rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Unternehmen, Kommunen und Hochschulen folgten am Freitag der Einladung zur Geschäftsstelle in Bielefeld-Milse.

„Nicht erst seit der Energiewende ist eine große Mehrheit in Wirtschaft und Gesellschaft von der Machbarkeit der Erneuerbaren Energien überzeugt, darum geht es jetzt um das nächste große Thema im Verein: Das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen im Industrie 4.0-Umfeld“, welches Teil des Handlungskonzeptes „OWL 4.0“ ist und vom Land NRW gefördert wird. Vor dem Hintergrund des Spitzenclusters it’s owl machen sich in der Region namhafte Akteure mit 10 Projekten auf den Weg, OWL mit Hilfe der Digitalisierung intelligenter zu machen, von Arbeit 4.0 über Gesundheit 4.0 bis zu unserem Schwerpunkt Energie 4.0“, so Klaus Meyer, Gründer und Geschäftsführender Vorstand von Energie Impuls OWL bei der Jahreshauptversammlung des Vereins. Das Unternehmensnetzwerk zählt 120 Mitglieder aus ganz Ostwestfalen- Lippe, die sich in gemeinsamen Projekten für Energiethemen stark machen.

Mit Blick auf die Aktivitäten von Energie Impuls OWL präsentierten Klaus Meyer und die weiteren Mitarbeiter Projekte aus vielen Arbeitsfeldern, die gemeinsam mit den Mitgliedern und weiteren Kooperationspartnern durchgeführt werden: Das besagte Energie 4.0-Projekt soll das intelligente Energiesystem OWL erarbeiten. Die Lernenden Energie- Effizienz-Netzwerke (LEEN) sorgen für Energieeinsparung in großen regionalen Industrieunternehmen. Der Bobby Car Solar Cup und das Stadtwerke Energy Camp in den Herbstferien sind nur zwei der zahlreichen Projekte zur Berufsorientierung. Mit diesen Projekten erreicht Energie Impuls OWL im Jahr mehrere Hundert Jugendliche, die sich für die Berufswahl in den Unternehmen interessieren. Im Regionalen Innovationsnetzwerk vernetzt Energie Impuls OWL im Auftrag des NRW- Forschungsministeriums Hochschulen und Unternehmen für künftige Forschungsprojekte.

Die Vorstandsmitglieder Klaus Meyer (Geschäftsführender Vorstand, Energie Impuls OWL), Bernd Tiemann (2. Vorsitzender Energie Impuls OWL), Arnold Drewer (IPEG Institut für Gebäudemodernisierung Paderborn), Uwe Frank (Geschäftsführer Schemmer und Frank Solartechnik GmbH), Christian Kracht (Marketingleiter Stadtwerke Bielefeld) und Rolf Merchel (Geschäftsführer GILDE GmbH Detmold) wurden turnusmäßig wiedergewählt. Den Vorstand vervollständigen Gregor Moss (Beigeordneter Stadt Bielefeld und Geschäftsführer der WEGE mbH) und Michael Wippermann (Unternehmenssprecher Westfalen Weser Netz AG). Sie alle machen sich stark, die bei Energie Impuls OWL liegenden Kompetenzen mit ihren Unternehmen und weiteren Partnern in ganz Ostwestfalen-Lippe anzuwenden. Aus dem Vorstand ausgeschieden ist Rainer Brinkmann (SPD Bielefeld), langjähriges Vorstandsmitglied bei Energie Impuls OWL.

Im Rahmen eines Sommerfestes ging es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss an den offiziellen Teil an das Netzwerken, um neue Ideen für die Energieregion OWL zu entwickeln.

Weitere Informationen unter www.energie-impuls- owl.de.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.