Ems-Achse erfolgreich auf der Internationalen Grünen Woche vertreten

Albert Stegemann (MdB, rechts) und Ems-Achse-Geschäftsführer Dr. Dirk Lüerßen. (Foto: Wachstumsregion Ems-Achse e. V.)
Albert Stegemann (MdB, rechts) und Ems-Achse-Geschäftsführer Dr. Dirk Lüerßen. (Foto: Wachstumsregion Ems-Achse e. V.)

„Wir sind bundesweit ein Vorzeigemodell für die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Kommunen, Bildungseinrichtungen und Kammern“, stellte Bernard Krone, Vorsitzender der Wachstumsregion Ems-Achse jetzt in Berlin fest.

Die Ems-Achse ist auf Einladung des Bundes-Landwirtschaftsministeriums als Aussteller auf der Internationalen Grünen Woche vertreten, die noch bis Sonntag läuft. Zahlreiche Delegationen aus allen Teilen Deutschlands hätten sich in den ersten sechs Messetagen über die Aktivitäten der Ems-Achse informiert.

Natürlich kamen auch die hiesigen Abgeordneten zu einem Besuch vorbei, erklärt Dr. Dirk Lüerßen, Geschäftsführer der Ems-Achse. Die Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann und Albert Stegemann (beide CDU) waren ebenso vom Engagement des Bündnisses in Berlin angetan wie der SPD-Arbeitskreis Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung im Niedersächsischen Landtag unter Leitung von Wiard Siebels (Aurich).

Neben prominenten Besuchern erreicht die Ems-Achse mit ihrem Auftritt und einem Messe- Quiz über die Wachstumsregion aber auch beim breiten Publikum, dass ein frisches und dynamisches Bild vom ländlichen Raum vermittelt wird. „Wir zeigen, dass unsere Region ein attraktives Arbeits- und Lebensumfeld bietet“, sagt Lüerßen.

www.emsachse.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.