Die Plantag-Gruppe wächst weiter

Neues Fertigwarenlager der Plantag-Gruppe in Detmold (Quelle: PLANTAG Coatings GmbH)
Neues Fertigwarenlager der Plantag-Gruppe in Detmold (Quelle: PLANTAG Coatings GmbH)

Detmold. Die Plantag-Gruppe wächst weiter und schafft eine Basis für die Expansion im deutschen Markt. Durch den Erwerb der Firma Jordan Lacke war es für Hanno Baumann, Geschäftsführer der Plantag Coatings GmbH, erforderlich, die Lagerkapazitäten am Standort im neuen Fertigwarenlager in Detmold auszuweiten.

Nachdem vor vier Jahren bereits ein Rohstofflager für 2400 Paletten errichtet worden war, ging es für den Hersteller von Lacken für die Holzverarbeitungs-, Möbelherstellungs- und Möbelzulieferindustrie jüngst an die Erweiterung der Lagerkapazitäten für Fertigprodukte. So ist nach sechs Monaten Bauzeit das neue Fertigwarenlager entstanden. Seine Grundfläche beträgt vergleichsweise nur 500 m², dafür beeindruckt es aber mit seiner Höhe von 10 Metern und der Möglichkeit, hier 750 Paletten in Hochregalen zu lagern.

Die Waren-Bestückung und -Entnahme übernimmt ein Gabelstapler, der speziell für schmale Gänge konzipiert ist (Schmalgangstapler). „Nach unseren Hochrechnungen wird der Lagerbestand einmal im Monat komplett umgeschlagen“, verdeutlicht Hanno Baumann die weltweite Nachfrage nach Produkten aus dem Hause Plantag. „Wir haben vor, die Firma Jordan Lacke, die seit zwei Jahren zur Plantag- Gruppe gehört, nach und nach in unsere Produktion am Standort Detmold zu integrieren“, so der Geschäftsführer des Familienunternehmens in dritter Generation. „Daher war es abzusehen, dass wir langfristig mehr Lagerkapazitäten benötigen werden“, erläutert er den Grund für den Neubau, für den er 1,2 Millionen Euro investiert hat.

Um alle Lack-Produkte der Plantag-Gruppe aufnehmen zu können, muss das Fertigwarenlager eine Vielzahl an Kriterien erfüllen. Entsprechend ist das neue Gebäude aus massivem Porenbeton mit allen vorgeschriebenen Sicherheitseinbauten ausgestattet. Ein flüssigkeitsdichter Boden gehört genauso dazu wie das Brandmeldesystem, die automatische Löschanlage sowie eine Gaswarnanlage, die gleichzeitig die Lüftungsanlage steuert.

Im vorderen Teil der Halle sind im Obergeschoss vier Büros entstanden. Hier wird in Kürze der Versand einziehen. „Im neuen Gebäude wollen wir künftig auch unseren Vertrieb Nord abwickeln“, so Hanno Baumann. Mit dem Ablauf der Bauarbeiten ist er sehr zufrieden. „Alles lief reibungslos, so dass das Fertigwarenlager termingetreu fertig geworden ist“, lobt er die Arbeitsweise aller am Bau Beteiligten. Bei der Auftragsvergabe gab er Firmen aus der Region den Vorzug. Baumann lobt vor allem die gute Kooperation aller am Bau Beteiligten sowie die enge Zusammenarbeit mit den beteiligten Behörden und der Feuerwehr.

www.plantag.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Ein Gedanke zu „Die Plantag-Gruppe wächst weiter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.