Deutsche stehen auf höherwertige Fahrräder

Wiesbaden (dapd). Die deutsche Zweiradbranche profitiert vom anhaltenden Fahrradboom. Deutsche Hersteller produzierten im vergangenen Jahr 1,33 Millionen Fahrräder im Wert von 453 Millionen Euro, wie das Statistische Bundesamt am Freitag anlässlich des Europäischen Tages des Fahrrads am 3. Juni mitteilte.

Die Zahl der im Inland hergestellten Räder erhöhte sich damit nach Jahren rückläufiger Produktion erstmals wieder und zwar um 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der Wert eines produzierten Fahrrads ab Werk lag demnach im Schnitt bei 341 Euro und damit um 22,3 Prozent höher als im Jahr 2010. Im Jahr 2005 hatte der Durchschnittswert eines in Deutschland produzierten Fahrrads mit 163 Euro nicht einmal halb so hoch gelegen.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.