Deutsche Industrie legt beim Umsatz zu

Wiesbaden (dapd). Die deutsche Industrie hat im Mai mehr Umsatz erwirtschaftet als im Vormonat. Im Vergleich zum April stieg der um Preissteigerungen und die Zahl der Arbeitstage bereinigte Umsatz des verarbeitenden Gewerbes um 0,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte.

Der Umsatzanstieg geht nach Angaben des Amtes vor allem auf stärkere Exporte zurück. Der Umsatz mit ausländischen Abnehmern nahm um 1,2 Prozent zu. Der Inlandsumsatz stieg nur leicht um 0,3 Prozent. Vor allem die Nahrungs- und Futtermittelhersteller konnten ihren Umsatz steigern. Er stieg gegenüber dem Vormonat um 2,8 Prozent. Dagegen setzten die Hersteller von chemischen Erzeugnissen ein Prozent weniger um. Insgesamt lag der Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe von Januar bis Mai 2012 um 0,8 Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraumes.

(Meldung des Statistischen Bundesamtes: http://url.dapd.de/ypxBTM )

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.