Der Treffpunkt für Freunde der Garten- und Wohnkultur

Das 10. Gartenfest findet statt im Kloster Dalheim, Lichtenau, vom 28. April bis zum 1. Mai 2017 (Foto: Evergreen)

Wenn sich die Natur in frisches Grün kleidet und mit zart blühenden Blumen schmückt, steht die nächste Freiluftsaison vor der Tür. Hobbygärtner und Dekofans fangen an zu graben, pflanzen und neuzugestalten und hübschen Haus und Garten auf. Hier ein neues Hochstämmchen, dort eine Reihe Tomaten, eine Keramikskulptur fürs Beet und für die Terrasse ein Strandkorb. All das und noch viel mehr präsentiert vom 28. April bis 1. Mai „Das Gartenfest Dalheim“.

Vor der malerischen Kulisse des Klosters wird das Fest in diesem Jahr bereits das 10. Mal zum Treffpunkt für Freunde der Garten- und Wohnkultur.

Nicht nur das Angebot an Stauden, Gehölzen und Blumenzwiebeln ist riesig, auch bei Gartenaccessoires und -zubehör haben die Besucher die Qual der Wahl. Zudem gibt es Aussteller, die Antiquitäten anbieten oder handgefertigten Schmuck, Mode aus Leder, Kaschmir und Seide. Sogar für Hobbyköche gibt es vielfältige Zutaten: Kräuter, Gewürze, Öle und Pestos verfeinern das Menü für den Abend mit Freunden im Freien. Dazu machen Windlichter, feine Tischwäsche, Kissen und Plaids die Festtafel gemütlich. Eine Feuerschale daneben gibt der Szenerie das gewisse Etwas. Und wer für den Abend einen neuen Grill sucht, wird ebenfalls fündig.

Weil so viel Auswahl hungrig macht, runden zahlreiche kulinarische Stationen das Gartenfest ab: Kartoffelpuffer, Flammkuchen oder fruchtige Torten neben frischgebackenem Brot mit Käsespezialitäten lassen keine Wünsche offen. Sogar für Kulturhungrige gibt es reichlich Futter: So ist im Klostermuseum die Ausstellung „Luther. 1917 bis heute“ zu sehen. Der Eintritt ist für Gartenfest-Besucher frei.

Das Gartenfest Dalheim, Kloster Dalheim, Lichtenau, 28. April bis 1. Mai 2017, 10-19 Uhr, letzter Einlass 18 Uhr. Eintritt: 9 Euro, ermäßigt 7 Euro, Kinder unter 12 Jahren frei, bis 17 Jahre 1 Euro. Wochenend-Karte: 14 Euro. Infos: www.gartenfestivals.de oder Telefon 0561/2075730.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.