Das Fenstersystem der Zukunft

fensterbau/frontale. Maßstäbe setzen. In Ökologie und Ökonomie. heroal, das Systemhaus für Aluminium-Profilsysteme aus Verl in Westfalen stellte das Fenstersystem heroal neo 72 und heroal neo 72 green auf der Weltleitmesse für Fenster, Türen und Fassaden, fensterbau/frontale 2012 in Nürnberg, erstmals den über 100.000 Fachbesuchern aus 105 Ländern sowie den mehr als 750 Ausstellern aus 30 Ländern vor.

Innovationspreis Architektur 2012 geht an heroal
Noch auf der fensterbau/frontale verlieh eine hochkarätige Jury dem Unternehmen heroal für die Entwicklung von heroal neo den Innovationspreis Architektur 2012. Die Jury verbindet mit der Einreichung von heroal neo 72 die Begriffe REDUKTION und EFFIZIENZ in einem bekannten, aber ‚neu gedachten‘ Produkt. Neue technische Regeln und Vorschriften führen bei Profilen gewohnheitsmäßig zum Anwachsen der Dimensionen und zu immer komplizierteren Lösungen. Fensterprofile wurden mit jeder neuen EnEV kräftiger und damit weniger elegant. Bei neo 72 green führte die Neudefinition der Isoliersteg-Geometrie zu einer Reduktion der Profilabmessungen und in Verbindung mit dem neuen Material für den Isoliersteg zu einer sehr hohen Materialeffizienz. Die Jury sieht darin einen auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Ansatz.

Isolierstege aus dem Wunderbaum plus neue, patentierte Steggeometrie
Kernstück des Systems heroal neo ist die neue, patentierte Steggeometrie, die den material- und zeitintensiven Einsatz von Rahmen- und Glasfalzdämmungen überflüssig macht und eine exzellente Wärmedämmung bietet:

Bei einer Rahmenbautiefe von nur 72 mm erreicht heroal neo einen Uf-Wert von 1,4 W/m2K und erfüllt schon heute die Wärmeschutzanforderungen an Fenster der geplanten EnEV 2012.

Für ökologische Objektlösungen steht mit dem weiteren Systembaustein heroal neo 72 green eine Systemvariante mit Isolierstegen zur Verfügung, die zu 62 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen. Basis dafür ist der Rohstoff Sebacinsäure, der aus dem Wunderbaum gewonnen wird. Auf dieser Basis eröffnet heroal somit die derzeit ökologisch bestmögliche Option für nachhaltige Architekturkonzepte.

Darüber hinaus sorgen neu- und weiterentwickelte heroal Eckwinkel-, Verbinder-, Mitteldichtungs- und Beschlagtechnologien für eine optimierte Fensterkonstruktion bei gleichzeitiger deutlicher Kostenersparnis in der Fertigung.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.