Commerzbank Gütersloh baut Standort für vermögende Kunden auf

Dirk Faustin verantwortet Beratung für vermögende Kunden (Foto: Commerzbank AG)
Dirk Faustin verantwortet Beratung für vermögende Kunden (Foto: Commerzbank AG)

Die Commerzbank baut den Standort Gütersloh aus. Ab dem 1. Juni 2016 wird es hier einen Wealth Management-Standort geben. Fünf Berater stehen den vermögenden Kunden zur Seite, hinzu kommen drei Spezialisten für Anlageberatung und eine Assistenz.

Die Leitung des Teams übernimmt Dirk Faustin (47): „Wir stärken die persönliche Beratung in Gütersloh und gehen damit einen anderen Weg als Wettbewerber, die Standorte aufgeben. Gerade angesichts der niedrigen Zinsen legen Kunden Wert auf persönliche Gespräche.“ Er erklärt: „Wir unterstützen Kunden zum Beispiel bei der Vermögensanlage, Finanzplanung oder der Finanzierung von Immobilien als Kapitalanlage.“ Mit Faustin übernimmt ein erfahrener Banker Verantwortung für die Beratung vermögender Kunden. Er leitete zuvor das Wealth Management Westfalen mit Sitz in Bielefeld, Münster und Osnabrück. Seine Ausbildung hat er in Bielefeld absolviert. Der gebürtige Bielefelder ist verheiratet, hat eine Tochter und lebt mit seiner Familie in Steinhagen.

„Das ist ein klares Bekenntnis zum Standort Gütersloh“, betont Faustin. „Wir sehen hier in der Region deutliches Potenzial und wollen weiter wachsen. Der große Kundenzuspruch in der letzten Zeit hat uns in unserem Entschluss bestärkt.“ Bundesweit verdoppelt die Commerzbank derzeit die Zahl ihrer Standorte für die Beratung vermögender Kunden auf rund 100. Im Wealth Management gehört die Commerzbank mit einem betreuten Kundenvermögen von rund 50 Mrd. Euro zu den größten Anbietern auf dem deutschen Markt.

www.commerzbank.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.