Commerzbank auf Wachstumskurs

v.l.: Frank Brüggemann, verantwortlich für das Geschäft mit vermögenden Kunden am Platz Bielefeld, Marion Kranz, Privatkundengeschäft in Weser-Ems, Hans-Jürgen Stricker, Vorsitzender der Geschäftsleitung Firmenkunden in Bielefeld und Dirk Faustin, verantwortlich für das Geschäft mit vermögenden Kunden im Umland Bielefelds.
v.l.: Frank Brüggemann, verantwortlich für das Geschäft mit vermögenden Kunden am Platz Bielefeld, Marion Kranz, Privatkundengeschäft in Weser-Ems, Hans-Jürgen Stricker, Vorsitzender der Geschäftsleitung Firmenkunden in Bielefeld und Dirk Faustin, verantwortlich für das Geschäft mit vermögenden Kunden im Umland Bielefelds.

Die Commerzbank ist vergangenes Jahr im Privat- und Firmenkundengeschäft sowie in Wealth Management wieder deutlich gewachsen. Die Zahl der Kunden stieg und das Neugeschäft legte zu. Zudem konnte die Commerzbank auch 2014 mit ihrer Beratungsqualität punkten.

„Wir haben netto 6.900 neue Kunden gewonnen und betreuen jetzt 356.400 Privat- und Geschäftskunden“, sagte Marion Kranz, Vorsitzende der Geschäftsleitung Privat- und Geschäftskunden Weser Ems. „Bei Baufinanzierungen verzeichneten wir 2014 ein Plus von 29,5 Prozent im Neugeschäft. Damit haben wir per Ende 2014 ein Baufinanzierungs-Bestandsvolumen von über 2,2 Milliarden Euro.“ Niedrige Zinsen und Schwankungen an den Börsen haben die Nachfrage nach professionell gemanagten Wertpapieren angekurbelt, ihr Anteil lag bei 32 Prozent. Insgesamt lag das Anlagenvolumen der Commerzbank Weser-Ems per Ende 2014 bei 2,287 Mrd. Euro.

„Unser Wachstum zeigt, dass wir uns in den vergangen Jahren bei Qualität und Angebot einen echten Wettbewerbsvorteil erarbeitet haben“, so Kranz. Die Commerzbank hat zum zweiten Mal in Folge den bundesweiten Beratungstest „City Contest“ gewonnen. Auch in Bielefeld wurde sie in 2014 wie schon in 2013 als Sieger ausgezeichnet. Die Bank zeigt sich zukunftsorientiert und baut ihre Leistungen und Services im Bereich der Digitalisierung weiter aus. Immer mehr Konten werden online eröffnet, die Apps rege heruntergeladen. „Schon heute bieten wir alles, was von einer leistungsfähigen Direktbank erwartet wird,“ betont Kranz. Seit Anfang des Jahres bietet die Commerzbank als erste große Filialbank eine Sicherheitsgarantie für das Online- und Mobile Banking. Nutzern der modernen Legitimationsverfahren photoTAN und mobileTAN erstattet sie im Schadensfall die vollständige Summe. Neukunden können sich jetzt per Videochat komplett online legitimieren. Und per „Fotoüberweisung“ können Kunden jetzt vorgedruckte Überweisungsträger und QR-Codes abfotografieren. Kunden müssen die Überweisung dann nur noch freigeben.

Auch das Geschäft mit den sehr vermögenden Kunden ist 2014 in der Region gewachsen. „Wir betreuen in Bielefeld, OWL und Umgebung mit 34 Mitarbeitern inzwischen 3.500 Kunden“, sagte Frank Brüggemann, verantwortlich für das Geschäft mit sehr vermögenden Kunden am Platz Bielefeld. Das ist ein Anstieg von 6,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das verwaltet Vermögen stieg in der Region um 6 Prozent auf 2,44 Mrd. Euro. Das betreute Volumen in der gemanagten Vermögensverwaltung stieg dabei um 44,5 Prozent auf 318,08 Millionen Euro. „Das Zinstief nutzen Vermögende verstärkt für Finanzierungen. Das Kreditvolumen lag per Ende des Jahres bei 216,4 Mio. Euro. Ein Großteil davon ist in die Finanzierung von Gewerbeimmobilien geflossen“, erläuterte Brüggemann. Vom Wachstum des deutschen Wealth Management-Marktes will die Commerzbank profitieren. „Wir planen, die Anzahl der Wealth Management Standorte in einem ersten Schritt um über 50 Prozent von 43 auf 65 zu erhöhen“, sagte Dirk Faustin, verantwortlich für das Geschäft mit vermögenden Kunden im Umland Bielefelds. „Damit sind wir künftig noch näher bei unseren Kunden.“
Das in der Mittelstandsbank der Commerzbank gebündelte Firmenkundengeschäft konnte 2014 in Bielefeld ein hervorragendes Ergebnis verzeichnen. So konnte das Netto-Kreditvolumen im Jahr 2014 gegen den allgemeinen Trend um 9,3 Prozent ausgebaut werden, dabei stieg die Nachfrage nach Investitionsfinanzierung deutlich an. Die Zahl der Firmenkunden wuchs um weitere drei Prozent auf über 6.800. Besonders im Segment der kleineren Firmenkunden konnten hier die größten Zuwachsraten erzielt werden. Sowohl im Heimatmarkt Deutschland als auch im internationalen Geschäft will die Mittelstandsbank ihren eingeschlagenen Wachstumskurs weiter fortsetzen. Die weltweite Wirtschaftsbelebung sowie der niedrige Ölpreis geben dabei Rückenwind. In der Region Bielefeld möchte die Commerzbank vor allem ihr Kreditgeschäft weiter ausbauen. „Wir geben mittelständischen Kunden mehr Kredit als jede andere deutsche Großbank und werden ein neues Online-Portal, mobile Apps und neu Technik für unsere Berater implementieren, um uns den Kundenbedürfnissen noch besser anpassen zu können“, so Hans-Jürgen Stricker, Vorsitzender der Geschäftsleitung Firmenkunden für die Region Westfalen-Lippe-Ems. Auch international will die Commerzbank ihre gute Marktposition weiter ausbauen. „Wir begleiten unsere Kunden mit mehr als 70 Standorten und 5.000 Korrespondenzbankverbindungen dahin, wo sie Geschäfte machen“, erklärte Stricker. Auch in 2015 erschließt die Bank neue Märkte in Abidjan (Elfenbeinküste) und in Brasilien, wo der Geschäftsbetrieb voraussichtlich in 2015 aufgenommen wird. Die Etablierung in Ländern, in denen die Firmenkunden aufgrund ihrer Exportorientierung ähnliche Bedürfnisse haben wie in Deutschland, schreitet weiter voran wie in der Schweiz und in Österreich.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.