CLAAS: Duvenbeck wird Lieferant des Jahres

Harsewinkel / Bocholt. Der internationale Landmaschinenkonzern CLAAS hat die Duvenbeck Unternehmensgruppe als Lieferant des Jahres in der Kategorie Logistik ausgezeichnet. Pia und Thomas Duvenbeck nahmen den „Supplier of the Year Award 2014“ bereits im Januar im Rahmen des 11. Lieferantentages von CLAAS vor rund 700 Gästen entgegen.

Ausschlaggebend für diese Auszeichnung waren laut CLAAS „die hohe Motivation, die sehr gute und faire Zusammenarbeit sowie die transparenten Prozesse und Preise“. CLAAS schätze Duvenbeck als einen strategischen Partner, der sich aktiv mit Verbesserungsvorschläge einbringe und die Inbound Prozesse zusammen mit den CLAAS Werken weiter entwickelt. In diesem Bereich sei Duvenbeck „einer der innovativsten Dienstleister auf dem Markt“. Ebenso wie CLAAS ist Duvenbeck ein Familienunternehmen mit flachen Hierarchien und einer daraus resultierenden positiven Entscheidungskultur. Aufgrund der positiven Erfahrungen stellte CLAAS bereits einen Ausbau der Zusammenarbeit in Aussicht. Hinsichtlich Volumen und im Bereich Kontraktlogistik gebe es noch Potenzial.

Seit 2013 erbringt Duvenbeck umfangreiche Logistikdienstleistungen für acht CLAAS-Standorte in Europa. Vorrangig geht es um die Beschaffungslogistik der Produktionswerke aus verschiedenen CLAAS -Geschäftsbereichen in Deutschland, Frankreich und Ungarn. Allein in Deutschland setzt Duvenbeck täglich 80 LKW für das Vorholen und direkte Zustellen von Waren der Werke Harsewinkel, Paderborn, Hamm, Gütersloh und Bad Saulgau ein. Hinzu kommen Güterbewegungen in und aus Richtung Le Mans und Woippy in Frankreich sowie Törökszentmiklos in Ungarn.

Jeden Tag transportiert Duvenbeck mehr als 1.000 Tonnen Produktionsmaterialien aus dem gesamten Bundesgebiet. Neben Komplett- und Teilladungen wird dabei auch Stückgut befördert. Für die Werke in Deutschland und Woippy garantiert Duvenbeck eine Belieferung innerhalb von 24 Stunden nach Abholung. Für Le Mans und Törökszentmiklós wurden 48 Stunden vereinbart. Das Versorgen der Lieferanten mit Ladungsträgern und Pool-Leergut und das Bewirtschaften eines Traileryards im Werk Harsewinkel gehören ebenfalls zum Dienstleistungspaket. Das Logistikkonzept sieht außerdem einen Trailertausch in den Werken Harsewinkel und Hamm vor, wobei Vollgut gegen Leergut getauscht wird.

Die Konsolidierung erfolgt an den Duvenbeck-Standorten Rheda Wiedenbrück, Schwaig, Peine, Duisburg und Bochum. Am Duvenbeck-Standort in Rheda Wiedenbrück werden pro Tag 200 Tonnen Material umgeschlagen. Von hier aus übernehmen 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Duvenbeck die komplette Betreuung der CLAAS Werke inklusive Service, Abfertigung, Disposition sowie der Lademittel- und Lagerverwaltung. Der Standort ist täglich zwischen 6 und 22 Uhr zweischichtig besetzt.

Die CLAAS KGaA mbH ist ein internationaler Landmaschinenkonzern mit Hauptsitz im ostwestfälischen Harsewinkel. Das im Jahr 1913 gegründete Familienunternehmen gehört zu den Markt- und Technologieführern in der Landtechnik. CLAAS konzentriert sich vorrangig auf Erntemaschinen und Traktoren. Im Bereich Feldhäcksler ist das Unternehmen Weltmarktführer und bei Mähdreschern Marktführer in Europa. Darüber hinaus entwickelt und produziert CLAAS Mähwerke, Schwader, Wender, Ballenpressen und Traktoren mit einem Leistungsspektrum von 72 bis 542 PS. Neben dem Kerngeschäft Landtechnik ist das Unternehmen auch im Bereich Industrietechnik aktiv.

Die Duvenbeck Unternehmensgruppe ist ein mittelständischer Logistikdienstleister mit Tätigkeitsschwerpunkten in der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Getränke- und Kunststoffindustrie sowie der landwirtschaftlichen Fahrzeugindustrie. Gemeinsam mit seinen Kunden erarbeitet Duvenbeck innovative und effiziente Konzepte für eine nachhaltige Logistik. Als Gesellschafter repräsentiert Thomas Duvenbeck (48)  bereits die dritte Generation des traditionsreichen und inhabergeführten Familienkonzerns. Schon im Jahr 1992 erkannte Duvenbeck die Wachstumschancen in der Automobil-Logistik und richtete das Unternehmen mit damals rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konsequent darauf aus.

Heute beschäftigt die Gruppe mehr als 4450 Mitarbeiter, die im Jahr 2013 einen Umsatz von rund 400 Millionen Euro erwirtschafteten. Der größte Teil der Erlöse stammt aus dem Transportgeschäft, das mit über mehr als 1355 ziehenden und 2259 gezogenen Einheiten sowie 1069 Wechselbrücken durchgeführt wird. Die Duvenbeck Unternehmensgruppe ist heute neben Deutschland in Österreich, Tschechien, Spanien, Ungarn, Polen, Rumänien und der Slowakei ansässig und wickelt hier seine Logistik- und Transportaktivitäten für den europäischen Markt ab. Infos unter www.duvenbeck.de.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.