DMG MORI stellt Weichen für die Zukunft

Dynamisch und präzise: Ein Mitarbeiter von DMG MORI stellt die Spannhydraulik des Horizontal-Bearbeitungszentrums NHX 4000 ein. Die Hightech-Maschine wird bei DECKEL MAHO in Pfronten produziert und u.a. in der Automobilindustrie eingesetzt. (Foto: DMG Mori)

Bielefeld. DMG MORI hat sich im Geschäftsjahr 2016 trotz eines schwierigen Marktumfelds gut behauptet: Der Auftragseingang erreichte mit 2.369,9 Mio € einen neuen Rekordwert (Vorjahr: 2.282,8 Mio €). Während der weltweite Markt für Werkzeugmaschinen mit -1,7% rückläufig war, steigerte DMG MORI den Auftragseingang um 4%. Mit der Konzentration auf das Kerngeschäft mit Werk- zeugmaschinen und Services stellte DMG MORI 2016 die Weichen für die Zukunft.

DMG MORI stellt Weichen für die Zukunft weiterlesen

Kreuzfahrtbranche 2017 weiter auf Erfolgskurs: Auch lokale Industrie profitiert

Bildrechte: Flickr Nassau – Four Cruise Ships Roger W CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kreuzfahrten haben sich in den vergangenen Jahren zu einem wahren Motor der Tourismusbranche entwickelt und erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. 2017 werden abermals mehr Passagiere erwartet – ein Ende des Trends ist nicht in Sicht. Davon profitieren nicht zuletzt Werften, Zulieferer und die Industrie – auch in der Region Ostwestfalen-Lippe. Kreuzfahrtbranche 2017 weiter auf Erfolgskurs: Auch lokale Industrie profitiert weiterlesen

Arbeitsmarkt saisontypisch – mit gesetzlichen Neuerungen und ihren Auswirkungen

Im Dezember waren im Bezirk der Arbeitsagentur Bielefeld 24.840 Personen ohne Arbeit. Damit stieg die Arbeitslosenzahl gegenüber dem Vormonat um 6,1 Prozent oder 1.429 Personen. Gegenüber Januar 2016 fiel die Zahl der Arbeitslosen um 1.596 (minus 6,0 Prozent). Die Arbeitslosenquote stieg in der Region um 0,4 auf 6,6 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote noch bei 7,2 Prozent.

Arbeitsmarkt saisontypisch – mit gesetzlichen Neuerungen und ihren Auswirkungen weiterlesen

Anstieg der Arbeitslosenzahlen zu Jahresbeginn

Das Jahr 2017 beginnt mit einem saisonal üblichen Anstieg der Arbeitslosenzahlen an Ems und Vechte. Die Arbeitslosenquote im Bezirk der Agentur für Arbeit Nordhorn ist im Januar um 0,4 auf 3,9 Prozent gestiegen und liegt weiter über dem Vorjahreswert von 3,7 Prozent. Mit 9.612 Personen waren bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern 852 Personen bzw. 9,7 Prozent mehr erwerbslos gemeldet als im Dezember.

Anstieg der Arbeitslosenzahlen zu Jahresbeginn weiterlesen

WORTMANN AG steigert Umsatz auf über 650 Millionen Euro

Diplom Kaufmann Siegbert Wortmann, Vorstandsvorsitzender der Wortmann AG (Gründung 1986) mit Sitz in Hüllhorst; Hersteller und Distributor von IT-Technologie; Zahlen 2010: ca. 400 Mitarbeiter, 400 Millionen Euro Umsatz. (Foto: WORTMANN AG)

Hüllhorst. Die WORTMANN AG hat im Jahr 2016 trotz einer weiterhin schwierigen Marktlage und deutlichem Preisverfall im IT-Sektor mit einem Umsatz von über 650 Millionen Euro ihr Vorjahresergebnis von 620 Millionen Euro um rund 5 Prozent gesteigert.

WORTMANN AG steigert Umsatz auf über 650 Millionen Euro weiterlesen

Provinzial NordWest mit hervorragendem Neugeschäft

Vorstandsvorsitzende des Provinzial NordWest Konzerns Dr. Wolfgang Breuer. (Foto: Provinzial NordWest)

Münster/Kiel. Der Provinzial NordWest Versicherungskonzern blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. Der Konzern konnte trotz bereits starker Marktdurchdringung in den Regionen weiter wachsen. So stieg der Vertragsbestand mit einem Plus von rund 60.000 Verträgen weiter an.

Provinzial NordWest mit hervorragendem Neugeschäft weiterlesen

Konjunktur auf der Ems-Achse mit Rückenwind

Diagramm für das Konjunkturklima der Ems-Achse. (Foto: IHK Osnabrück)

Die Konjunktur in der Wachstumsregion der Ems-Achse startet mit Rückenwind in das neue Jahr. Der Konjunkturklimaindex, wichtigster Gradmesser der regionalen Wirtschaft, nahm um 11 Punkte auf 115 Punkte zu. Damit liegt er nach zwei Jahren wieder leicht über dem langjährigen Durchschnitt. Das ist das Ergebnis der gemeinsamen Auswertung der Konjunkturumfrage durch die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim, die IHK für Ostfriesland und Papenburg und die Wachstumsregion Ems-Achse.

Konjunktur auf der Ems-Achse mit Rückenwind weiterlesen

GERRY WEBER schließt Geschäftsjahr 2015/16 plangemäß ab

Halle/Westfalen. Der Konzernumsatz der GERRY WEBER International AG betrug nach Vorlage vorläufiger Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015/16 (1. November 2015 – 31. Oktober 2016) rund EUR 900 Mio. (Vorjahr: EUR 920,8 Mio.). Das operative Konzernergebnis (EBIT reported) beläuft sich nach Vorlage vorläufiger Zahlen zwischen EUR 13 und 14 Mio. (Vorjahr: EUR 79,3 Mio.). Dies entspricht der gegebenen Prognose, ein Konzern-EBIT (reported) zwischen EUR 10 und 20 Mio. zu erzielen.

GERRY WEBER schließt Geschäftsjahr 2015/16 plangemäß ab weiterlesen

B/a/S/y/s gewinnt Innovationspreis auf der BAU

Mit einem verdeckt liegenden Band, das Türen sanft und selbsttätig schließt, hat Basys – Bartels Systembeschläge aus Kalletal auf der BAU in München den Innovationspreis Architektur + Bauwesen gewonnen. Die Auszeichnung würdigt nach architektonischen Kriterien Produkte und konzeptionelle Lösungen, die in puncto Gestaltung und Funktio­nalität gleichermaßen überzeugen.

Die Innovation von Basys räumt mit allen Problemen auf, die bisher mit der Entwicklung eines solchen Bandes verbunden waren. So passen sich die zusätzlichen Bauteile nicht nur der verdeckt liegenden Technik an. Das Band bleibt auch voll funktionsfähig: Es ist dreidimensional justier­bar und sorgt dafür, dass sich die Tür bis zu einem Winkel von 180 Grad öffnen lässt. In diesem Zustand bleibt sie offen stehen; erst ab einem Öffnungswinkel von ca. 110 Grad startet der Selbstschließmechanismus. Mit der neuen Lösung legt Basys den Fokus zunächst auf Türen bis 80 kg.

Das „Pivota DX Close“, so der Name der Innovation, ist mit einem Stahl­gelenk und einem damit verbundenen Schließzylinder ausgestattet, der wie das Band in der Türfräsung verschwindet. So wirkt die Technik im Verborgenen, wenn die Tür automatisch schließt. Dabei zieht der Schließzylinder, dessen Schließgeschwindigkeit einstellbar ist, kontrol­liert am Gelenk. Für mehr Sicherheit und Komfort bremst der Mecha­nismus, der ohne separaten Türschließer auskommt, die Tür ab, bevor sie sanft ins Schloss fällt.

Zum 13. Mal lobten die Architektur-Fachzeitschriften „AIT“ und „xia Intelligente Architektur“ im Rahmen der Bau 2017 in Kooperation mit der Messe München den Innovationspreis Architektur + Bauwesen aus. Die Resonanz war groß und branchenübergreifend: Insgesamt reichten 59 Firmen 82 Produkte ein. Basys beteiligt sich seit 2003 mit einem eigenen Stand an der BAU und stellte sich zum ersten Mal dem kritischen Urteil der Fachjury, bestehend aus 16 Vertretern namhafter Architekturbüros.

Warum die Jury den Innovationspreis an Basys vergeben hat, begrün­dete Michael Nusser von Frick Krüger Nusser Plan2, München: „Mit dem Produkt ‚PIVOTA DX Close‘ ist der Firma BaSys – Bartels Systembeschläge GmbH ein innovatives Produkt gelungen, das mit einem verdeckt liegenden Band eine Türöffnung von nahezu 180° ermöglicht. Über ein unsichtbares Federband wird das Türblatt sanft in den Rahmen gezogen. Eine spezielle Dämpfung verhindert laute Schließgeräusche. Unästhetisch aufmontierte Selbstschließer könnten durch dieses Produkt vermieden werden. Noch liegt die Grenze für das erlaubte Türgewicht bei 80 Kilogramm. Die Kosten von ca. 150 Euro/Stück liegen in unseren Augen im normalen Bereich.“

Der Preis zeichnet Hersteller innovativer Produkte, Materialien oder Systeme für Industrie- und Objektbau, Wohnungsbau und Innenausbau aus und will damit die Bedeutung architektonischer Qualität im Bauwe­sen hervorheben. Der Architektur- und Designwettbewerb wurde mit dem Hintergrund initiiert, unter den am Markt zahlreich angebotenen Produkten und Lösungen diejenigen zu prämieren, die in besonderem Maße den Belangen von Architekten entsprechen. Wichtige Kriterien bei der Beurteilung sind funktionale und gestalterische Qualität, Material­echtheit und die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten.

Nächstes Ziel von Basys ist es, mit dem „Pivota DX Close“ auch die An­forderungen an den Brandschutz nachweisbar zu erfüllen, um das Band zum Beispiel auch in Hotelzimmertüren einsetzen zu können.

Strafzölle sind eine Kampfansage an den freien Handel

Frankfurt. Die Aussagen des neuen US-Präsidenten Donald Trump zu möglichen Strafzöllen und Brexit kommentiert VDMA-Präsident Carl Martin Welcker:

Strafzölle sind eine Kampfansage an den freien Handel weiterlesen