Bankhaus Lampe präsentiert in herausforderndem Umfeld ein Jahresergebnis von 55 Millionen Euro

Das Bankhaus Lampe konnte das Geschäftsjahr 2016 mit einem Konzernbilanzgewinn von 55,0 Mio. € (im Vorjahr 23,0 Mio. €) abschließen. Begünstigt wurde das Ergebnis durch den Verkauf von 47,5 Prozent an der Universal-Investment-Gesellschaft mbH. Mit diesem außerordentlichen Ertrag wurde die Stabilität der Bank weiter gestärkt, indem Reserven aufgebaut wurden und massiv in die strategische Weiterentwicklung des Geschäftsmodells investiert wurde.

Bankhaus Lampe präsentiert in herausforderndem Umfeld ein Jahresergebnis von 55 Millionen Euro weiterlesen

Programm zur Neuausrichtung zeigt erste Erfolge

Die GERRY WEBER Gruppe in Zahlen 1. Q. 2016/17 (Quelle: GERRY WEBER)

Halle/Westfalen. Die GERRY WEBER International AG erwirtschaftete im 1. Quartal 2016/17 einen Konzernumsatz in Höhe von EUR 209,2 Mio. Trotz des leichten Umsatzrückgangs von 2,1 % erhöhte sich das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) um 7,7 % auf EUR 15,6 Mio.

Programm zur Neuausrichtung zeigt erste Erfolge weiterlesen

Schulte: Politik darf Warnungen der Wirtschaft nicht ignorieren

Düsseldorf. Anlässlich der wirtschaftspolitischen Debatte im nordrhein-westfälischen Landtag fordert der Mittelstand ordnungspolitische Kurskorrekturen. Nach wirtschaftlich mageren Jahren müsse mit der Landtagswahl im Mai endlich der Wendepunkt folgen und Standortpflege in den politischen Fokus rücken, meint NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft:

Schulte: Politik darf Warnungen der Wirtschaft nicht ignorieren weiterlesen

Interargem schließt Neuordnung der Gesellschafterstruktur ab

Der erweiterte IAE-Gesellschafterkreis traf sich jetzt zur ersten gemeinsamen Sitzung in der Bielefelder Müllverbrennungsan- lage und besuchte u.a. die Fernwärmeübergabestation. (Foto: IAE, Susanne Freitag)

Die Interargem GmbH (IAE) hat die Neuordnung ihres Gesellschafterkreises abgeschlossen. An der IAE sind nun 17 ausschließlich kommunale Gesellschafter beteiligt. Fünf neue kommunale Partner aus Ostwestfalen-Lippe und dem südlichen Niedersachsen haben mit Wirkung zum 1. Januar 2017 Anteile von insgesamt gut sechs Prozent vom Hauptgesellschafter Stadtwerke Bielefeld erworben. Auch die meisten Bestandsgesellschafter übernahmen zum gleichen Stichtag zusätzliche Anteile vom Bielefelder Energieversorger. Über den Kaufpreis vereinbarten die Partner Stillschweigen.

Interargem schließt Neuordnung der Gesellschafterstruktur ab weiterlesen

technotrans AG erreicht sämtliche Wachstumsziele in 2016

Vorstand der technotrans AG: v.l. Dr. Chrstof Soest, Henry Brickenkamp und Dirk Engel. (Foto: technotrans)

Sassenberg. Die technotrans AG hat das Geschäftsjahr 2016 mit großem Erfolg abgeschlossen: Der Konzern erzielte im Berichtszeitraum einen signifikanten Umsatzsprung von 23,6 Prozent auf 151,8 Mio. Euro. Beim Gewinn auf EBIT-Basis in Höhe von 9,7 Mio. Euro (plus 8,7 Prozent) erreichte das Unternehmen das beste Ergebnis seit neun Jahren. Damit erfüllte technotrans trotz der Sondereffekte, die durch die im Jahresverlauf getätigten Übernahmen entstanden waren, sämtliche Zielsetzungen. Die Dividende soll spürbar auf 0,55 Euro angehoben werden.

technotrans AG erreicht sämtliche Wachstumsziele in 2016 weiterlesen

DMG MORI erzielt Höchstwert beim Auftragseingang

DMG MORI Geschäftszahlen 2016 (Quelle: DMG MORI)

Bielefeld. DMG MORI hat das Geschäftsjahr 2016 insgesamt erfolgreich abgeschlossen. Mit 2.369,9 Mio € erreichte der Auftragseingang einen neuen Rekordwert (Vorjahr: 2.282,8 Mio €). Trotz herausfordernder gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen haben wir den bisher höchsten Auftragseingang in 146 Jahren Unternehmensgeschichte erzielt.

DMG MORI erzielt Höchstwert beim Auftragseingang weiterlesen

Die Arbeitsmarktentwicklung im Februar 2017

Im Februar waren im Bezirk der Arbeitsagentur Bielefeld 25.030 Personen ohne Arbeit. Damit stieg die Arbeitslosenzahl gegenüber dem Vormonat um 0,8 Prozent oder um 190 Personen an. Gegenüber Februar 2016 fiel die Zahl der Arbeitslosen um 1.343 (minus 5,1 Prozent). Die Arbeitslosenquote stieg in der Region um 0,1 auf 6,7 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote noch bei 7,2 Prozent.

Die Arbeitsmarktentwicklung im Februar 2017 weiterlesen

DMG MORI stellt Weichen für die Zukunft

Dynamisch und präzise: Ein Mitarbeiter von DMG MORI stellt die Spannhydraulik des Horizontal-Bearbeitungszentrums NHX 4000 ein. Die Hightech-Maschine wird bei DECKEL MAHO in Pfronten produziert und u.a. in der Automobilindustrie eingesetzt. (Foto: DMG Mori)

Bielefeld. DMG MORI hat sich im Geschäftsjahr 2016 trotz eines schwierigen Marktumfelds gut behauptet: Der Auftragseingang erreichte mit 2.369,9 Mio € einen neuen Rekordwert (Vorjahr: 2.282,8 Mio €). Während der weltweite Markt für Werkzeugmaschinen mit -1,7% rückläufig war, steigerte DMG MORI den Auftragseingang um 4%. Mit der Konzentration auf das Kerngeschäft mit Werk- zeugmaschinen und Services stellte DMG MORI 2016 die Weichen für die Zukunft.

DMG MORI stellt Weichen für die Zukunft weiterlesen

Kreuzfahrtbranche 2017 weiter auf Erfolgskurs: Auch lokale Industrie profitiert

Bildrechte: Flickr Nassau – Four Cruise Ships Roger W CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kreuzfahrten haben sich in den vergangenen Jahren zu einem wahren Motor der Tourismusbranche entwickelt und erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. 2017 werden abermals mehr Passagiere erwartet – ein Ende des Trends ist nicht in Sicht. Davon profitieren nicht zuletzt Werften, Zulieferer und die Industrie – auch in der Region Ostwestfalen-Lippe. Kreuzfahrtbranche 2017 weiter auf Erfolgskurs: Auch lokale Industrie profitiert weiterlesen

Arbeitsmarkt saisontypisch – mit gesetzlichen Neuerungen und ihren Auswirkungen

Im Dezember waren im Bezirk der Arbeitsagentur Bielefeld 24.840 Personen ohne Arbeit. Damit stieg die Arbeitslosenzahl gegenüber dem Vormonat um 6,1 Prozent oder 1.429 Personen. Gegenüber Januar 2016 fiel die Zahl der Arbeitslosen um 1.596 (minus 6,0 Prozent). Die Arbeitslosenquote stieg in der Region um 0,4 auf 6,6 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote noch bei 7,2 Prozent.

Arbeitsmarkt saisontypisch – mit gesetzlichen Neuerungen und ihren Auswirkungen weiterlesen