Arbeitsproduktivität seit 1991 deutlich gestiegen

Wiesbaden (dapd). Die deutsche Wirtschaft hat ihre Leistungsfähigkeit in den vergangenen 20 Jahren deutlich gesteigert. Die Arbeitsproduktivität je Erwerbstätigen habe zwischen 1991 und 2011 um 22,7 Prozent zugelegt, teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit.

Pro Arbeitsstunde habe sich die Produktivität sogar um 34,8 Prozent erhöht. Grund dafür sei, dass sich in den vergangenen 20 Jahren die in Deutschland je Erwerbstätigen durchschnittlich geleisteten Arbeitsstunden um 9,0 Prozent verringert haben.

Mit der Arbeitsproduktivität nahmen auch die Lohnkosten zu. Sie erhöhten sich seit 1991 um 47,5 Prozent. Im selben Zeitraum stieg die Inflation laut Behörde um 45,8 Prozent.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis. Seid dem Jahr 2000 ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur. Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.