Arbeitslosenzahlen steigen geringfügig

Langzeitarbeitslose, das sind drei mehr als im Vormonat. „Das ist statistisch ein minimaler Anstieg“, wollte Siegfried Averhage die Entwicklung nicht überbewerten, zumal die Zahlen vor einem Jahr deutlich höher lagen (März 2014: 3907).

Dies gibt uns die Gelegenheit, noch mehr die Menschen in den Blick zu nehmen, die bislang nur wenig Chancen bei der Integration in den ersten Arbeitsmarkt hatten“, sagte MaßArbeit-Vorstand Siegfried Averhage. Nur durch gezielte Förderung und Weiterbildung dieser Personengruppe könne der Fachkräftebedarf der regionalen Wirtschaft auf längere Sicht gedeckt werden.

www.lkos.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.