Achtzehn neue Gesichter bei der Bezirksregierung Detmold

Detmold. Die praxisorientierte Ausbildung junger Menschen ist für die Bezirksregierung Detmold eine wichtige Investition in die Zukunft. Die Ausbildungsquote der Behörde liegt aktuell bei 6,2 Prozent. In diesem Jahr haben 17 Berufsanfänger ihre Ausbildung beim Detmolder Regierungspräsidium begonnen. Zu den neuen Mitarbeitern zählen zehn Regierungsinspektoranwärter für den gehobenen Dienst, ein Regierungsvermessungsrefrendar, drei Auszubildende, drei Regierungssekretäranwärterinnen und eine Polizeivollzugsbeamtin, die die Laufbahn wechselt. Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl und Regierungsvizepräsident Bernd Wesemeyer nahmen die neuen Mitarbeiter heute in Empfang.

„Ich blicke in viele neue Gesichter und freue mich, dass Sie ab heute die Bezirksregierung tatkräftig unterstützen. Wir setzen hier intensiv auf das Thema Ausbildung. Denn nur so können wir auch künftig gut qualifizierte Nachwuchskräfte für unser Haus gewinnen“, betonte die Regierungspräsidentin bei ihrer Begrüßung. In den nächsten Tagen lernen die neuen Mitarbeiter vor allem die vielfältigen Aufgaben der Bezirksregierung näher kennen. Danach gehen die zehn Inspektoranwärter des gehobenen Dienstes zunächst für neun Monate zur Fachhochschule für öffentliche Verwaltung nach Münster. Dort erhalten sie umfangreiche Informationen über die unterschiedlichen Rechtsbereiche als Grundlage für ihre spätere Arbeit. Die 36-monatige Ausbildungszeit verbringen sie im Wechsel zwischen dem Studium an der Fachhochschule und der praktischen Unterweisung bei der Bezirksregierung sowie einer Kommunalverwaltung. Am Ende ihrer dualen Ausbildung, einer Kombination von Studium und praktischer Ausbildung, legen sie eine Hochschulprüfung für den akademischen Grad „Bachelor“ ab. Die drei Azubis, die bereits am 1. August gestartet sind, werden in den Fachrichtungen Vermessungstechnik und Fachinformatik ausgebildet.

„Unsere Auszubildenden wollen wir mit allen Kräften unterstützen. Daher bieten wir ihnen abwechslungsreiche, praxisorientierte Qualifizierungsmöglichkeiten. Als großer Arbeitgeber in der Region wünschen wir uns, dass auch künftig viele junge Menschen ihren Berufsweg bei uns einschlagen“, so Regierungsvizepräsident Bernd Wesemeyer. Aktuell bildet die Bezirksregierung Detmold 55 junge Menschen in unterschiedlichen Berufen aus. Dazu zählen neben den regulären Berufsangeboten der Verwaltung auch Profile wie beispielweise Vermessungstechniker, Geomatiker, Gewerbeinspektor und Umweltoberinspektor.

Weitere Informationen über das Ausbildungsangebot der Bezirksregierung Detmold erhalten Interessierte unter www.bezreg-detmold.nrw.de.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.