Abschlussbericht der 11. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau

Die 11. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau endete am Nachmittag des 6. November mit einem Aussteller- und Besucherrekord. Christian Enßle, Project Manager FMB beim Messeveranstalter Clarion Events Deutschland GmbH: „Mit 514 Ausstellern haben wir einen Zuwachs von 6% erreicht und erstmals die 500er-Marke überschritten. Auch wenn die Besucherzahlen noch nicht endgültig ermittelt worden sind, können wir schon sagen, dass im Vergleich zur Vorjahrsmesse gut 10% mehr Besucher gekommen sind. Die Anzahl von Ausstellern und Besuchern steigert sich also im Gleichschritt.“

Mindestens ebenso wichtig wie die reinen Zahlen sind die Eindrücke, die Aussteller und Besucher mit nach Hause nehmen. Christian Enßle: „Wir haben viele Gespräche geführt, die uns bestätigten, dass das Konzept der FMB als Arbeitsmesse außerordentlich produktiv ist und als rundum positiv wahrgenommen wird. Aussteller und Besucher kommen hier zusammen, um neue Kontakte zu knüpfen und konkrete Projekte zu besprechen. Das schätzen sowohl die Weltmarktführer, die auf der FMB ausstellen, als auch die spezialisierten KMUs in der kompletten Zulieferkette des Maschinenbaus.“ Da ist es nicht erstaunlich, dass viele Aussteller direkt auf der Messe wieder für die FMB 2016 gebucht haben.

Zu den besonderen Attraktionen der gerade beendeten Messe gehörte der Gemeinschaftsstand des Spitzenclusters „Intelligente technische Systeme – it´s OWL“. Mehrere Hochschulen der Region zeigten aktuelle Ergebnisse der Forschungs- und Transferprojekte, die zum Ziel haben, die mittelständische Industrie im Sinne von Industrie 4.0 auf die Anforderungen und den Wettbewerb von morgen vorzubereiten.

Sehr gut besucht war auch die neue „Schwestermesse“ FKT – Anwendermesse Kunststofftechnik. Sie deckt die Wertschöpfungskette der Kunststoffverarbeitung ab und nutzt die Synergien zur FMB. Dort war bislang zwar die Metallverarbeitung stark repräsentiert, nicht aber die Kunststofftechnik. Nun ist die Balance hergestellt, und sowohl die Aussteller als auch die Besucher zeigten sich sehr zufrieden mit der Messe-Premiere.

Die steigende Bedeutung der FMB ist auch daran ablesbar, dass Verbände und Vereine die Messe als Plattform für Veranstaltungen nutzen. So haben in diesem Jahr die niederländische „Verenigde Maakindustrie Oost“ (VMO; Verband der ostholländischen Industrie) und die NRW International GmbH mit weiteren Partnern des Enterprise Europe Networks auf der Messe ein Deutsch- Niederländisches Unternehmertreffen veranstaltet.

Die nächste FMB – Zuliefermesse Maschinenbau wird vom 9. bis 11.11.2016 stattfinden. Die Anwendermesse Kunststofftechnik pausiert 2016 nach der erfolgreichen Premiere wegen der fast zeitgleich stattfindenden weltgrößten Kunststoffmesse „K 2016“ (Düsseldorf) und wird 2017 zum zweiten Mal veranstaltet.

www.clarionevents.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.