5. MBH-Benefizlauf mit Rekord-Beteiligung

Ibbenbüren/Rheine. Große und kleine Teilnehmer stellten sich wieder gleichermaßen in den Dienst der guten Sache beim 5. Benefizlauf zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe.

Die fünfte Auflage der Laufveranstaltung am Firmenstandort von MBH in Ibbenbüren-Uffeln, die in Kooperation mit dem TC Rodde Igels veranstaltet wurde, übertraf wieder einmal die Erwartungen der Organisatoren. „Wir haben zwar mit einer erneuten Steigerung der Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr gerechnet, sind aber trotzdem bzgl. der hohen Nachmeldezahlen überrascht. Jetzt sind wir natürlich gespannt, wie hoch der Reinerlös ausfällt“, lenkt Günter Heeke vom TC Rodde Igels den Blick auf den Verwendungszweck der Veranstaltung.
Als Vertreter der Deutschen Krebshilfe war Klaus Woyda extra aus Bonn angereist, um sich persönlich einen Eindruck von der erfolgreichen Veranstaltung zu verschaffen. „Ich bekomme ein Gänsehaut wenn ich sehe, wie engagiert man sich hier für die gute Sache einsetzt und ich freue mich für das Orgateam, dass der Einsatz mit einer großen Besucherzahl honoriert wird“, zeigte sich Woyda tief beeindruckt von der Veranstaltung, an der er selbst als 10 km-Läufer aktiv teilnahm.
Bei herbstlichem aber trockenem Wetter starteten über 840 Teilnehmer auf den verschiedenen Laufstrecken; darunter auch 60 Mountainbiker, die vor den Laufwettbewerben zu ihrer gut 5 bzw. 2,5 stündigen Tour durch den Teutoburger Wald aufbrachen. Die Schüler/innen über 2,1 km eröffneten die Laufwettbewerbe, denen sich die Bambini´s anschlossen. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm zeigten sie -angefeuert von etlichen Zuschauern entlang der Strecke- ebenso großen Sporteifer und Ehrgeiz wie die Großen. Stolz nahmen die Kinder nach dem Zieleinlauf ihre Medaillen und Urkunden in Empfang. Im Anschluss daran folgte der Jedermannslauf über 5 km, dem sich die Walkerinnen und Walker anschlossen. Die Strecke führte die Sportler den Mittellandkanal entlang in Richtung Recke und nach einer Brückenüberquerung wieder zurück nach Uffeln. Dass Laufsport nicht nur etwas für Jüngere ist, bewiesen etliche Senioren, die auch in diesem Jahr wieder für eine Ausgewogenheit aller Altersklassen sorgten.
Das High-light der Veranstaltung bildete der Hauptlauf über 10 km mit über 225 Teilnehmern. Die Laufstrecke führte die Teilnehmer auf Wirtschaftswegen in Richtung Herthasee und Uthuisen. An einer Verpflegungsstelle konnten erste Ermüdungserscheinungen behoben werden. Während die Läuferinnen und Läufer auf der Strecke waren, boten die Tanzaufführungen der „Incedible steps“ und „Little Monsters“ aus Hopsten den Besuchern jede Menge Abwechslung. Stolz präsentierten die jungen Mädchen ihre Tanzeinlage und ernteten hierfür den anerkennenden Applaus der Zuschauer.
Parallel zu den Laufwettbewerben sorgten eine Tombola, Verkaufsstände, sowie das Bungee-Trampolin und die Kinder-Quads für regen Zulauf. Auch für die Stärkung der Sportler und der zahlreichen Zuschauer war mit Kaffee und Kuchen sowie Pommes, Bratwurst und Getränkestand gesorgt. Noch am Veranstaltungstag bekamen die Organisatoren vielfach positives Feedback, so dass der Entschluss zur Fortsetzung eigentlich nur noch reine Formsache ist. Doch nun sind zunächst alle gespannt auf die Höhe des Reinerlöses, der in den kommenden Tagen ermittelt und an den TC Rodde Igels zur Weiterleitung an die Deutsche KinderKrebshilfe übergeben wird.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.